• Über 25 Jahre Erfahrung
  • Über 350.000 zufriedene Kunden
  • Deutschlandweiter Versand
  • Jetzt kaufen, kostenlos bis zum Frühjahr einlagern
  • Fachberatung unter: 02666-913980

AKTUELL: 50 € Gutschein-Code FRÜHJAHRSPUTZ bis 21.04.2024 - Mindestbestellwert: 1.000 €.

Fußboden mit kesseldruckimprägnierten Unterkonstruktionsleisten für Ihr Gartenhaus

Nicht jedes Gartenhaus enthält einen Fußboden im Bausatz. Dies ergibt Sinn, da auch das Fundament als „Fußboden“ dienen kann. Jedoch gerade bei einem Gartenhaus, das mehr sein soll als nur der Geräteschuppen, sollten Sie auch an einen echten Fußboden denken. Bei Holzwurm finden Sie natürlich nicht nur eine große Auswahl an Gartenhäusern in vielen Formensprachen, Sie erhalten bei uns auch Fußböden mit kesseldruckimprägnierten Unterkonstruktionsleisten. Mit diesen Fußböden wird Ihr Gartenhaus zu einem echten Ruhepol. Durch einen schönen Fußboden wird der Eindruck noch intensiver und das Gartenhaus noch wohnlicher.

Die Besonderheit von kesseldruckimprägniertem Holz

Holz ist ein Naturstoff. Wie andere Werkstoffe auch wird Holz von der Witterung angegriffen. Zudem können Insekten, Pilze und Schädlinge das Holz im Laufe der Zeit schwächen. Gerade auch bei Gartenhäusern, die der Feuchtigkeit ausgesetzt sind. Daher müssen Hölzer widerstandsfähiger gemacht werden. Ein solches Verfahren ist das Kesseldruckimprägnieren. Hierbei wird Holz gebündelt und einem Vakuum ausgesetzt. Die Feuchtigkeit entweicht und anschließend werden unter hohem Druck Holzsalze in das Holz eingebracht. So vorbereitetes Holz eignet sich hervorragend zur Anwendung im Außenbereich. Sowohl Feuchtigkeit wie auch der Kontakt zum Erdboden können dem kesseldruckimprägnierten Holz nicht mehr schaden. Es ist durch die Imprägnierung nun perfekt geeignet als Fußboden für das Gartenhaus.

Wie Sie den Fußboden im Gartenhaus einbauen

Ein Fundament sollte immer eine ebene und feste Fläche bilden und kann z. B. durch eine Betonplatte hergestellt werden. Ob Ihr Wunsch-Gartenhaus einen Fußboden enthält, können Sie der entsprechenden Beschreibung oder Montageanleitung entnehmen. Hier bieten wir Ihnen Fußböden aus nordischer Fichte mit Endlosprofil sowie den dazugehörigen Unterkonstruktionsleisten für Ihr Gartenhaus, die kesseldruckimprägniert sind. Zur Befestigung empfehlen wir selbstbohrende Torx-Schrauben. Dies sorgt für einen einfachen und schnellen Aufbau und gleichzeitig für eine hohe Stabilität. Wählen Sie die Wandstärke Ihres Ferienhauses und suchen Sie sich den benötigten Fußboden aus. Haben Sie sich für ein Gartenhaus mit einer Wandstärke von 44 Millimetern entschieden, sollte auch der Fußboden eine entsprechende Stärke aufweisen.

Wie Sie den Fußboden im Gartenhaus richtig schützen

Damit Sie auch im Gartenhaus lange Freude an Ihrem Fußboden aus Holz haben, gibt es einige Pflegetipps, die Sie beachten sollten, damit der Boden lange frisch aussieht.

Ölen: Diese Holzschutzvariante ist sehr einfach zu handhaben. Wenn keine Beschädigungen am Fußboden im Gartenhaus zu sehen sind, müssen Sie den Boden vorher nicht einmal abschleifen. Grundsätzlich ist es ratsam, jeden Boden mit zwei Schichten Öl zu behandeln. Nachdem Sie die erste Schicht mit einer Rolle oder einer Bodenbürste aufgetragen haben, warten Sie 12 Stunden. In dieser Zeit trocknet die Ölschicht und Sie können anschließend die zweite auftragen. Das Öl sorgt für ein wohnliches Ambiente, es ist schmutzabweisend und schützt den Fußboden.

Lackieren: Etwas aufwendiger ist es, den Fußboden im Gartenhaus zu lackieren. Denn hierfür muss der Boden sehr sauber sein. Anderenfalls riskieren Sie Staub- und Schmutzeinschlüsse. Wenn Sie jedoch sehr sorgsam vorgehen, dann sollte das kein Problem darstellen. Lacke haben den Vorteil, dass sie das Holz besser vor mechanischen Beschädigungen schützen als Öl.

Zudem gibt es die Möglichkeit, das Holz zu wachsen. Jedoch ist diese Pflegevariante eher ungeeignet für den Fußboden im Gartenhaus, denn Wachs neigt dazu, den Schmutz anzusammeln und muss daher öfter erneuert werden. Besonders in der Gartenlaube gibt es sicherlich hin und wieder etwas Schmutz.

Tipps für die tägliche Pflege

Ist Ihr Fußboden im Gartenhaus geölt und lackiert, ist er für mindestens zwei Jahre gut geschützt. Allerdings können Sie auch bei der regelmäßigen Reinigung einige Tipps beachten, um den Boden zu schonen.

  • Nutzen Sie einen herkömmlichen Staubsauger oder ein feuchtes Tuch, um Kratzer auf der Oberfläche zu verhindern. Zudem bewährt sich Filz unter den Möbelbeinen, um Beschädigungen zu vermeiden.
  • Simpel, aber wirkungsvoll: Eine kleine Fußmatte vor dem Eingang verhindert, dass Schmutz, Sand oder Feuchtigkeit, die an den Schuhen sind, in das Gartenhaus kommen.
  • Verfärbungen des Fußbodens durch Sonneneinstrahlung im Gartenhaus beugen Sie mit Gardinen und Teppichen vor.

Rundum-Service für Ihr Gartenhaus

Bei Holzwurm erhalten Sie ein komplettes Programm für Ihren Garten. Neben einer schier endlosen Anzahl unterschiedlicher Gartenhausmodelle liefern wir auch das entsprechende Zubehör – von Schrauben und Fundament bis zum Fußboden mit kesseldruckimprägnierten Unterkonstruktionsleisten. Mit uns können Sie zusätzlich sparen: Wenn Sie ein Gartenhaus inklusive Versand bei uns bestellen, fallen für den Fußboden keine weiteren Versandkosten an. So können Sie mit den Bausätzen gleich loslegen und sich in kurzer Zeit den Traum vom eigenen Gartenhaus inklusive Fußboden mit kesseldruckimprägnierten Unterkonstruktionsleisten erfüllen. Schauen Sie sich um, bei uns werden Sie fündig!