• Über 25 Jahre Erfahrung
  • Über 350.000 zufriedene Kunden
  • Deutschlandweiter Versand
  • Gartenhaus-Ausstellung in 56244 Hahn am See
  • Fachberatung unter: 02666-913980

AKTUELL: 50 € Gutschein-Code SUMMERSALE bis 28.07.2024 - Mindestbestellwert: 1.000 €.

Carport für Wohnmobile: Schützen Sie Ihren Urlaub

Ein Wohnmobil steht für Lebenslust, Urlaubsfreude und Camping erster Klasse. Entsprechend sollte das Wohnmobil auch, wenn es einmal nicht genutzt wird,  geschützt werden. Hierzu bietet sich aufgrund der großen Höhe der Wohnmobile ein Carport aus Holz an, welches besonders lange Trägerpfosten hat. Weiterlesen

Ein Wohnmobil steht für Lebenslust, Urlaubsfreude und Camping erster Klasse. Entsprechend sollte das Wohnmobil auch, wenn es einmal nicht genutzt wird,  geschützt werden. Hierzu bietet sich aufgrund der großen Höhe der Wohnmobile ein Carport aus Holz an, welches besonders lange Trägerpfosten hat. Weiterlesen



Ein Carport aus Holz mit hohen Pfosten, der speziell für Wohnmobile und Wohnwagen konzipiert ist, bietet ausreichend Platz und Schutz für diese größeren Fahrzeuge. Hier sind einige Schritte und Überlegungen für den Bau eines solchen Carports:

1. Planung und Abmessungen:

Beginnen Sie mit der Planung des Carports. Messen Sie Ihr Wohnmobil oder Ihren Wohnwagen, um die genauen Abmessungen zu kennen. Planen Sie entsprechend Raum ein, um das Fahrzeug problemlos einzufahren, auszufahren und um das Fahrzeug herumzugehen. Berücksichtigen Sie auch die Höhe des Fahrzeugs für ausreichend Abstand zum Dach.

2. Höhe der Pfosten:

Da Wohnmobile und Wohnwagen oft höher sind als normale Fahrzeuge, sind hohe Pfosten erforderlich, um ausreichend Platz zu bieten. Die genaue Höhe hängt von der Höhe Ihres Fahrzeugs ab. Denken Sie auch an eventuelle Dachaufbauten, Antennen oder andere Erweiterungen. Sollte die Pfostenlänge nicht ausreichend sein können Sie auch über die Höhe der Punktfundamente noch ein wenig mehr Durchfahrtshöhe erreichen.

3. Fundament:

Ein solides Fundament ist entscheidend für die Stabilität des Carports. Sie können H-Pfostenträger zum Einbetonieren verwenden, um die hohen Pfosten zu tragen. Stellen Sie sicher, dass das Fundament die Belastung des Carports und des Fahrzeugs tragen kann.

4. Dachkonstruktion:

Die Dachkonstruktion sollte so gestaltet sein, dass sie das Gewicht von Schnee und Wasser tragen kann. Die Dachneigung sollte ausreichend sein, um Wasser abzuleiten. An der Ablaufseite empfiehlt es sich eine Dachrinne anzubringen, die den Ablauf des Regenwassers beispielsweise in eine Regentonne regelt.

5. Materialauswahl:

Wählen Sie langlebige und wetterbeständige Holzarten für den Bau. Druckimprägniertes Holz oder Holzverbundwerkstoffe können eine gute Wahl sein, da sie gegen Feuchtigkeit, Schädlinge und Verrottung widerstandsfähig sind.

6. Seitenwände und Schutz:

Je nach Klima und Ihren Bedürfnissen können Sie Seitenwände hinzufügen, um zusätzlichen Schutz vor Wind und Regen zu bieten. Dies kann den Carport besser vor den Elementen abschirmen. Dies können Sie beispielsweise mit Profilholz oder auch mit hohen Sichtschutzzäunen erreichen.

7. Dachabdeckung:

Wählen Sie ein haltbares und witterungsbeständiges Material für die Dachabdeckung, wie zum Beispiel Dachschindeln, Metall oder Kunststoff. Auch ist eine Holzschalung denkbar, die mit einer speziellen Dachfolie wetterfest geschützt wird.

8. Beleuchtung und Stromanschlüsse:

Denken Sie über die Installation von Beleuchtung und Stromanschlüssen nach, falls Sie den Carport für Wartungsarbeiten oder zur Aufbewahrung von Ausrüstung nutzen möchten. Sowohl in den Morgen- als auch Abendstunden und insbesondere im Winter werden Sie je nach Standort sehr froh über eine vorhandene Lichtquelle sein.

9. Bauvorschriften und Genehmigungen:

Überprüfen Sie die örtlichen Bauvorschriften und Genehmigungsanforderungen, bevor Sie mit dem Bau beginnen, um sicherzustellen, dass Ihr Carport den erforderlichen Standards entspricht.

Rückruf vereinbaren

Die von Ihnen übermittelten Informationen werden gemäß unserer Datenschutzerklärung ausschließlich für die Abwicklung Ihrer Kontaktanfrage gespeichert.

Per Telefon

Oder Rufen Sie uns direkt unter 02666-913980 an.

Rückruf erfolgreich angefordert.
Formular konnte nicht verarbeitet werden.